Bericht 2004

Schmiden-Beach > Berichte > Bericht 2004

Was kommt dabei raus, wenn Ballakrobaten mit dem Tennisschläger Methodikbälle übers Netz spielen? Beachtennis vom Feinsten!

Jens beim Turnier 2004Abb: Jens beim Turnier 2004

Es hat einen Namen. Es hat sich etabliert. Das Oeffinger Beach-Tennisturnier hat einen festen Platz im Tennis-Terminkalender. Das merkt man an der Teilnehmerzahl (104!) und an den Namen, die sich in den letzten Jahren wiederholen.

Wir hatten wieder absolutes Glück mit dem Wetter, 30 Grad und Sonne pur waren die richtige Einstimmung auf das Turnier, den Urlaub und die Ferien. Es ist aber mehr als „nur“ eine Qualifikation für die Württembergischen Meisterschaften: Was das Turnier auszeichnet, ist in erster Linie eine perfekt durchdachte Turnierorganisation von Sportwart Klemens Hueber. Und natürlich die Tatsache, dass gleichzeitig auf vier Beachfeldern gespielt werden kann (an zwei Tagen wurden 150 Matches absolviert).

Neu war der Mixed-Wettbewerb „40+/Hobbyspieler“.In diesem Jahr waren es zwar erst (oder immerhin?) sechs Paarungen. Aber wir gehen davon aus, dass im nächsten Jahr mehr Paare an den Start gehen. Mund-zu-Mund-Propaganda wird sich auszahlen und auch über das Inter-net werden wir verstärkt dafür werben.

Nach vier Turnieren lässt sich eine Entwicklung ablesen: Die Ballakrobaten „spielen“ mehr mit dem Ball – Winkelspiel übers Netz ist angesagt. Dann wird die Filzkugel gezielt platziert, gepunktet - der Gegner ausgespielt. “Das Turnier gewinnt von Jahr zu Jahr an Qualität“, so Oeffingens Sportwart Klemens Hueber.

Selbst SWR-Moderator Kai Völker hat Geschmack gefunden am Sandspektakel. Wenn auch sein Einsatz beim Herrendoppel eher einer Bauchlandung im Sand glich, ein Heimspiel war es allemal. Der ursprüngliche Schmidener begeisterte abends als DJ bei der Beach-Party. Selbst die abgeschlagendsten Spieler brachte er wieder auf Touren. Die Beach-Anlage war voll, es mussten sogar noch Getränke nachgeordert werden um dem Ansturm gerecht zu wer-den. Eine laue Sommernacht und einer der es versteht für gute Laune zu sorgen - das ist die halbe Miete. Ein reibungsloser Ablauf und Gäste die sich bei uns wohl fühlen - die schönste Belohnung für das Beach-Team und seine Helfer. Fortsetzung folgt – 2005.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Freunde und Sponsoren, die uns finanziell, ideell und mit Sachpreisen unterstützt haben. Bedanken möchten wir uns bei Dunlop/K-Swiss, Hahn & Mayer Automobile Fellbach, unseren zwei Sporthäusern Intersport Blessing in Waiblingen und Sport Oswald in Stuttgart Münster, Brauerei Rothaus, Ensinger Mineral Heilquellen GmbH, Allianz Versicherungen Michael Stahl, Parkett Fachbetrieb A. + H. Weier, Schmide-ner Küchenstudio, Bäckerei Gaier, Metzgerei Gerner, Obst und Gemüse Gloning, Fellbacher Bank, Fellbacher Weingärtnergenossenschaft, Fellbacher Zeitung, Stadtdwerke Fellbach, Kreissparkasse Waiblingen.

Text: Tatjana Weng


| More